Grundriss Werkschutzgebäude Siemens

Ansichten Werkschutzgebäude Siemens

Bauherr: Siemens AG

Adresse: Huttenstraße 12, 10553 Berlin 

Architekt: Schimke - Kant & Partner Architekten & Ingenieure

Bauleitung: Schimke - Kant & Partner Architekten & Ingenieure

Bruttorauminhalt: 100 m³

Gesamtbaukosten: 110.000,00 EUR

Zeitraum: seit 06/13


Neubau eines Werkschutzgebäudes in Containerbauweise an der Werkszufahrt Siemens AG Berlin-Moabit

Der bestehende Werkschutzcontainer ist in den baulichen und technischen Eigenschaften sowie seiner Größe und Grundrissgestaltung nicht mehr weiterverwendbar und soll durch ein gleichartiges Werkschutzgebäude, das dem derzeitigen Stand der Technik entspricht, ersetzt werden.  

Das geplante Werkschutzgebäude wird als Modul- bzw. als  Systembauweise aus zwei standardisierten Containermodulen (6,06m/2,438m/2,96m), die werkseitig funktionsfertig vorgefertigt werden, an annähernd gleicher Stelle des zu beseitigenden Bestandscontainers endmontiert und schlüsselfertig komplettiert.  

Das Werkschutzgebäude wird dem freundlichen Empfang von BesucherInnen und der Kontrolle über deren Zugang zum Werk, sowie dem Schutz des Werksgeländes vor dem Zutritt von unbefugten Personen dienen. Es wird die Arbeitsstätte für bis zu zwei Personen des Wachschutzes sein.  

Der Eingang des Werkschutzcontainers wird durch ein Vordach vor der Witterung geschützt. Der Zugang erfolgt über den Besuchervorraum und ist bodengleich und barrierefrei gestaltet. Alle erforderlichen Medien der Ver- und Entsorgung sind vor Ort vorhanden und werden an den zu errichtenden Bau angepasst.Die Bauausführung des Werkschutzgebäudes erfolgt nach der zurzeit gültigen Wärmeschutz- und Energieeinsparverordnung.

Die Leistung von Schimke - Kant & Partner Architekten & Ingenieure umfasste die Leistungsphasen 1-9 der HOAI.