Richtfest Rohbau

Richtfest Rohbau

Rohbauaufnahme September 2014

Rohbauaufnahme September 2014

Hubschrauberlandung Dach CTK Cottbus

Bauherr: Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH

Adresse: Thiemstraße 111, 03048 Cottbus

Architekt: Kossmann - Maslo - Architekten / Dr. Franke Architekt BDA

Bauleitung: Schimke - Kant & Partner Architekten & Ingenieure

Bruttogrundfläche: ca.  16.700 m²

Gesamtbaukosten: ca. 38 Mio. EUR

Zeitraum: seit 2013


Neubau 6. BA Haus 62/63 und Umbau Haupteingang Haus 7 am Carl-Thiem Klinikum Cottbus

Mit dem neuen Gebäudekomplex im Zentrum des Klinikums sollen sich die Wege für die Patienten und die Abläufe für das medizinische Personal verändern. Künftig wird der Haupteingang des Klinikums an der Leipziger Straße sein.

Das Haus 62 - 63 soll im nordwestlichen Teil des Klinikumgeländes errichtet und unmittelbar an das Haus 7 anbinden. Der zurzeit noch auf dem geplanten Baufeld vorhandene Gang 10 wird nahezu vollständig zurückgebaut. Für die künftige Anbindung des Hauses 62/63 an die Nachbargebäude werden die vorhandenen Gangabschnitte vollständig erneuert (zu Haus 8) bzw. saniert (zu Haus 42/43). 

Das Haus 62/63 wird einen rechteckigen Grundriss aufweisen. Die Abmessungen werden in Nord-Süd-Richtung etwa 175 m und in Ost-West-Richtung etwa 34 m betragen. Die Neubauten werden durchgängig als Stahlbetonkonstruktion errichtet.

Das Haus 62/63 ist mit fünf Geschossen geplant und soll vollständig unterkellert
werden.

Innerhalb der einzelnen Geschosse ist folgende Nutzung geplant: 

  • Ebene 01: Technikzentralen 
  • Ebene 0: Küche, Speiseraum, Konferenzzentrum 
  • Ebene 1: Patientenaufnahme, Verwaltung 
  • Ebene 2: Klinischer Arztdienst, Allgemeinpflege 
  • Ebene 3: Klinischer Arztdienst, Wöchnerinnenpflege 
  • Ebene 4: Kinder- und Jugendmedizin 
  • Ebene 5: Technikgeschoss (Raumlufttechnik)

Lesen Sie hierzu:

http://www.lr-online.de/nachrichten/Tagesthemen-Richtfest-am-Carl-Thiem-Klinikum-Millionen-fuer-moderne-Medizin;art1065,4611461

Die Leistung von Schimke - Kant & Partner Architekten & Ingenieure umfasste die Leistungsphasen 6–9 der HOAI.