• Bauherr: Unfallkrankenhaus Berlin
  • Architekt: Schmucker & Partner - Architekten (Lph 1-5)
  •                                                    Schweitzer + Partner - Architekten (MRT- Umbau LHP5)
  •                                                    Schimke, Kant & Partner (Lph 6-9)
  • Zeitraum: 09/2005 - 06/2009

Das Unfallkrankenhaus Berlin wurde 1997 eröffnet und ist als Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité Universitätsmedizin an zahlreichen Forschungsprojekten beteiligt.

Die Baumaßnahmen gliederten sich in folgende Teilbereiche:

•           Umbau und Sanierung Haus 5, Schwerpunkt Neurologie

Bei dem 1895 erbauten Haus 5 wurden die Fassade und das Dach denkmalgerecht saniert. Das EG und das OG wurden umgebaut und neurologische Stationen, Untersuchungs- und Behandlungsräume sowie Räumlichkeiten zur Unterbringung der Ärzteschaft geschaffen. Nach dem Umbau verfügte das Haus 5 über 70 Betten.

•           Sanierung Kesselhaus mit Umnutzung zu einem Bildungs- und informationszentrum

•           Einbau eines MRT- und CT-Traktes

•           Errichtung eines Hangars für Rettungshubschrauber mit Flugplattform

Errichtung eines aus schallentkoppelter Stahlkonstruktion bestehenden Hangars für Rettungshubschrauber, der über eine Brücke an den bestehenden Landeplatz angeschlossenen wurde.