• Bauherr: Tierpark Berlin - Friedrichsfelde GmbH 
  • Adresse: Am Tierpark 125, 10319 Berlin  
  • Architekt: dan pearlman
  • Bauleitung: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH 
  • Zeitraum: 04/17 - 04/20

Im Rahmen der kurzfristigen Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des Tierparks Berlin - Friedrichsfelde soll das bestehende Alfred-Brehm-Haus gemäß der übergeordneten Ziel-und Entwicklungsplanung umgestaltet und aufgewertet werden.

Ziel ist eine zeitgemäße und artgerechte Tierpräsentation und -haltung in Verbindung mit einem optimierten Besuchererlebnis.

In diesem Zuge ist die Erneuerung der bestehenden Freianlagen und Gehege sowie eine partielle Modifizierung und Anpassung der Innenanlagen notwendig. Dies soll durch die Vergrößerung und Neugestaltung der Außenanlagen für Groß- und Kleinkatzen an der West- und Ostseite erreicht werden.

Denkmalgeschützte bauliche Strukturen des unter Leitung des Architekten Heinz Graffunder von 1956 bis 1963 erbauten Gebäudes sollen, sofern möglich, in die Neuplanung integriert werden.

Als Besonderheit ist zu nennen, dass es dem Besucher möglich ist, das Gehege zu betreten und so in direkten Kontakt mit den Tieren zu treten. Eingänge und Wegebreiten sind so konzeptioniert, dass die Anlage barrierefrei zugänglich ist.

Termin- und Kostensicherheit ist eine der Herausforderungen bei dieser Gesamtmaßnahme.

Schwerpunkte

  • Ausführungsplanung unter Berücksichtigung eines engen Kosten- und Zeitmanagements
  • Aufwertung des Tierparkgeländes
  • Gezielte Positionierung von Besuchereinblicken
  • Optimiertes Besuchererlebnis
  • Die Gestaltung der Anlage erfolgt naturnah und strukturreich in allen drei Dimensionen
  • Anpassung an Erfordernisse moderner Tierhaltung
  • Sanierung und Denkmalschutz
  • Großkatzenanlage u.a. für folgende Leittierarten: Tiger, Malaienbär, Java-Leopard, Nebelparder und das Baumkänguru

Die Leistungen von SKP Berlin umfassen die Lph 5 – 9 gemäß HOAI.