• Bauherr: Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
  • Adresse: Leonorenstraße 17, 12247 Berlin
  • Architekt: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH
  • Bauleitung: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH
  • Zeitraum: 01/19 – 03/22  

Zum Gesamtkonzept der Außenraumgestaltung gehört bei diesem Projekt der verkehrstechnische Anschluss an die neu geplante zentrale Versorgungsstelle (Wirtschaftshof) sowie die Gestaltung eines hochwertigen Eingangsbereiches.

Leitidee ist die Schaffung eines Gartens der Kommunikation. Im Bereich der Außenterrasse werden Hochbeete mit kleinen Sitznischen sowie verschieden gestaltete Pflanzbeete angelegt. Treffpunkt für die Bewohner bildet ein kleines Zentrum mit Sitzmöglichkeiten und Boule-Bahn mit direktem Anschluss an einen Rundweg.

Eine großzügige Pflasterbänderung im Bereich des zentralen Eingangs zur optischen Vergrößerung und Auflockerung des Bereiches wird in Kombination mit neuen Sitzelementen das Erscheinungsbild prägen. Kleinere, separierte Sitzbereiche können vereinzelt als Rückzugsmöglichkeit durch die Bewohner, Angestellten und Besucher genutzt werden.

Es ist die schwierige Höhensituation zwischen der OKFF Neubau und den anzuschließenden Bestandshöhen im öffentlichen Bereich hervorzuheben. Die Freianlagenplanung greift die bestehende Geländesituation auf und egalisiert die Höhendifferenz von bis zu 300cm mittels bepflanzter Böschungen, Natursteinblöcken sowie Mauerelementen.

Die Ausarbeitung der Freianlagenplanung erfolgt unter der Verwendung nachhaltiger Materialien und unter Berücksichtigung der ökologischen und wirtschaftlichen Standards für öffentliche Baumaßnahmen.

Die Leistungen von SKP Berlin umfassen die Leistungsphasen 1 – 9 gemäß der HOAI.