• Bauherr: Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
  • Adresse: Rudower Straße 48, 12351 Berlin
  • Architekt: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH
  • Bauleitung: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH
  • Zeitraum: 10/17 – 12/24  

Zum Gesamtkonzept der Außenraumgestaltung zählt der verkehrstechnische Anschluss an die neu geplante zentrale Rettungsstelle sowie die Umgestaltung der Hauptmagistrale in Richtung bestehender Haupteingang Gebäude Haus 30.

Ziel der Planung ist es, die Zugänge zu den beiden wesentlichen Ein- und Ausgängen (Haupteingang Gebäude Haus 30 und Neubau Nordkopf - Rettungsstelle) des Klinikums barrierefrei sicherzustellen, die Zugänglichkeit und Aufenthaltsqualität in den Freianlagen, insbesondere für Patienten und deren Besucher, zu steigern sowie die Schaffung eines repräsentativen zentralen Zugangs zum Versorgungssystem des Klinikums Neuköllns.

Die zentrale Rettungsstelle soll zur Straße hin mit einem modernen Sichtschutz eingefriedet werden.

Die Haupteingangsmagistrale wird mit einem durchgängigen Plattenbelag bis zur Bestandsrampe geplant. Eine großzügige Pflasterbänderung zur optischen Vergrößerung und Auflockerung des Bereiches wird in Kombination mit neuen Sitz- und Pollerelementen, welche als sicherheitstechnische Abgrenzung zur Fahrbahn dienen, das Erscheinungsbild prägen.

Es ist die schwierige Höhensituation zwischen der OKFF Neubau und den anzuschließenden Bestandshöhen im öffentlichen Bereich hervorzuheben. Die Freianlagenplanung greift die bestehende Geländesituation auf und egalisiert die Höhendifferenz mittels bepflanzter Böschungen, Natursteinblöcken sowie Mauerelementen.

Ziel ist es, die Verkehrsführung überschaubarer zu strukturieren, da ansonsten ankommende Rettungswagen bzw. Selbsteinweiser auf kreisende parkplatzsuchende PkW und eventuell kreuzenden Fußgängerverkehr treffen.

Der neu geplante Zugang zur zentralen Rettungsstelle wird für den Fußgängerverkehr über eine Rampen- und Treppenanlage gewährleistet

Die Leistungen von SKP Berlin umfassen die Leistungsphasen 1 – 9 der HOAI.