• Bauherr: Vivantes - Forum für Senioren GmbH
  • Adresse: Münsterberger Weg, 12621 Berlin
  • Architekt: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH
  • Bauleitung: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH
  • Zeitraum: 10/15 – 12/21  

Das zu gestaltende Areal des Pflegeheims bietet zahlreiche Möglichkeiten um einen hochwertigen und vielfältigen Erholungsraum für Patienten, Besucher und Personal zu schaffen.

Das Grundstück hat eine Gesamtgröße von ca. 6000 m². Die Planung der Außenanlagen beträgt ca. 3500 m². Weitere Bestandteile der Planung innerhalb des Neubaus sind zwei Innenhöfe mit jeweils einer Fläche von ca. 230 m².

Ein zentrales Planungsziel ist die Steigerung der Freizeitqualität. Darüber hinaus soll eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung geschaffen sowie eine unverwechselbare Besonderheit herausgearbeitet werden, die den Ort auszeichnet. Das geschieht unter anderem an dem Beispiel für einen der Innenhöfe: eine maritime Auszeit.

In dem separierten Garten werden Kontakt und Begegnung im Mittelpunkt stehen. Nicht nur untereinander, sondern ebenso mit Kräutern, Blumen, Klängen, Wasser oder Bäumen. Ziel ist es, sämtliche Sinne der Besucherinnen und Besucher anzusprechen.

 

Schwerpunkte

  • Gestaltung eines hochwertigen Erholungsraumes für Patienten, Besucher und Personal
  • Themen Innenhof

Maritime Auszeit / Augenblick

  • Garten der Sinne mit Duftbeeten, Naschsträuchern und einem Sinnesparcour
  • Überbrückung von Höhendifferenzen mittels Natursteinblöcken, Mäuerchen, bepflanzten Böschungen sowie eines großzügigen, barrierefreien Weges
  • Einfriedung des separaten Gerontogartens
  • Trennung des Patientengartens vom öffentlich zugänglichen Außenraum
  • Wasserschutzgebiet Wuhlheide und Kaulsdorf

 

Ausbau dezentrales Parkplatzkonzept

Die neuen PKW-Stellflächen sowie die dazugehörigen Straßen werden an das bestehende Regenwassernetz angeschlossen. Ebenso Bestandteil der Planung ist die Ertüchtigung des Wirtschaftshofes.

 

Parkplatzkonzept Nutzungsnachweis neue Stellplätze für PKWs

  • Östlich der Psychiatrie: eine 90°- Parkplatzreihe an unbefestigten Bestandsweg, Parkplätze 13 Stück
  • Südlich von Haus 7: zwei x 90°- Parkplatzreihen zur Fahrbahn inklusive Straßenneubau, Parkplätze 56 Stück
  • Übergeordnetes und einheitliches Parkraumbewirtschaftungskonzept auf dem Klinikgelände
  • Zentrale Ein- und Ausfahrten erhalten ein zeitgemäßes Schrankensystem
  • Standorte für E-Säulen

 

Schwerpunkte

  • Ausarbeitung eines dezentralen Parkleitsystems auf dem gesamten Klinikgelände
  • Abstimmung mit dem Verkehrsplaner und den zuständigen Behörden