• Bauherr: Alexianer St. Hedwig Kliniken GmbH
  • Adresse: Höhensteig 1, 12526 Berlin
  • Architekt: M.R. Architekten Lph 1-5 / SKP Lph 6-9
  • Bauleitung: SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH
  • Zeitraum: 06/2016 – 03/2018  

Nach weniger als zwei Jahren Bauzeit wurde der Erweiterungsneubau planmäßig fertiggestellt. Mit dem technisch wie architektonisch modernen Erweiterungsbau, der sich einerseits nahtlos in das vorhandene Ensemble einfügt, sich aber andererseits aufgrund seiner Gestaltung als Solitär behauptet, wurden beste Voraussetzungen für eine patientenorientierte Versorgung auf höchstem Niveau geschaffen.

Das Gebäude führt den Architekturduktus des Pavillons fort. Die Anhebung des Vorplatzes ermöglicht einen barrierefreien Zugang von Pavillon D über die externe Krankenhausmagistrale. Im angegliederten Treppenhaus befindet sich ein Aufzugskern, mit jeweils zwei bettengängigen Personenaufzügen, welcher alle Geschosse miteinander verbindet. Diese Vertikalverbindung ist von den einzelnen Geschossen getrennt, so dass die jeweiligen Etagen in sich wieder geschlossene Einheiten bilden.

Neben dem Empfangsbereich und den Schwesterndiensträumen verfügen die Stationen über Räume für verschiedene Funktionsbereiche, unterschiedliche Therapie- sowie Ruhe und Aufenthaltsräume. Im Erdgeschoss ist ein geschützter Patientengarten auf der Terrasse des 1. Untergeschosses mit Sitzgelegenheiten und Hochbeeten angelegt.

Der Neubau und die bestehende Villa sind durch eine unterirdische Anbindung miteinander verbunden. Dies gewährleistet einen optimalen Anschluss an das bestehende Flursystem des Hauptgebäudes.

Der Pavillon D nimmt hier vollstationäre und tagesklinische Bereiche der Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Geriatrie sowie der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik auf. Die psychiatrische Institutsambulanz wird dort ebenfalls erweitere Angebote verwirklichen können.

Um die Außenanlagen aufzuwerten, wurde eine bestehende Streuobstwiese wiederhergestellt. Der bereits erwähnte Patientengarten wurde als extensives Gründach ausgeführt und mit einer 1-Meter-hohen Hecke mit integriertem Metallzaun zur Streuobstwiese hin abgegrenzt.

Die Leistung von SKP Berlin Gebäude & Landschaften GmbH umfasste die Leistungsphasen 6–9 der HOAI.